Förderpreis

Die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft vergibt anlässlich ihres 25. Kongresses im März 2016 in Kassel erneut den Förderpreis für ausgezeichnete Arbeiten junger ErziehungswissenschaftlerInnen.

Der Preis ist dotiert mit insgesamt 3.000 Euro, das Preisgeld kann auf drei Plätze verteilt werden. Förderungswürdig sind Beiträge in Einzel- oder KoautorInnen/schaft sowohl aus Fachzeitschriften als auch aus Sammelbänden, die nach dem 1. September 2013 von WissenschaftlerInnenpubliziert wurden, die das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die Altersgrenze gilt für den Zeitpunkt der Publikation. Der Nachwuchsstatus (keine Berufung außer auf eine Juniorprofessur) muss bis zum Ende der Einreichungsfrist bestehen und gilt ggf. auch bei den Ko-AutorInnen.

Begründete Vorschläge mit sieben Exemplaren der Publikation und Angabe des Geburtsdatums des/r AutorIn, des akademischen Titels, der Postanschrift sowie einer kurzen Laudatio können bis zum 01.09.2015 bei der Vorsitzenden der Jury des Förderpreises, Prof. Dr. Tina Hascher, eingereicht werden. Bitte schicken Sie die Unterlagen an die Geschäftsstelle der DGfE, Warschauer Straße 36, 10243 Berlin, mit dem Vermerk „Förderpreis“ auf dem Kuvert.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Susan Derdula in der Geschäftsstelle der DGfE, E-Mail: buero@dgfe.de.